Workshop Interkulturelle Kompetenz

Workshop Interkulturelle Kompetenz

Titel der Veranstaltung:

". . . weil der Ball überall rund ist! Oder?"

 

Inhaltliche Eckpunkte der Veranstaltung:

Österreich ist ein Einwanderungsland und unsere Gesellschaft ist eine sehr vielfältige. Sich mit den Themen Migration - Integration - Inklusion auseinanderzusetzen ist daher unumgänglich. Es betrifft alle Ebenen und Lebensbereiche, so auch die Bereiche Sport und Freizeit. Sportvereine sind ein Ort der Begegnung, in dem alle Mitglieder - Kinder, Jugendliche, Eltern, TrainerInnen und SportfunktionärInnen - durch die gemeinsame Leidenschaft verbunden werden.

Sport und Bewegungen spielen im Bereich der Integration eine besondere Rolle: Die Migration ist ein Ausnahmezustand, der Familien und insbesondere Kinder und Jugendliche gesundheitlich sehr belasten kann. Verstärkte Armutsgefährdung, Unsicherheiten und Ängste in Bezug auf den Aufenthalt und nicht zuletzt das Gefühl der Isolation in der Gesellschaft können psychische und körperliche Probleme verursachen. Umso wichtiger ist eine sinnvolle und aktive Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche, z.B. in einem Sportverein. Gesunde Ernährung, Bewegung und der Anschluss an die Gesellschaft stärken körperliche und psychische Gesundheit und tragen zu einer gelungenen Integration bei. An den Vereinsaktivitäten können sich auch migrantische Eltern aktiv beteiligen und so davon profitieren.

Mit dieser zunehmenden Vielfalt in Bezug auf ethnische, religiöse und/oder "kulturelle" Hintergründe werden Veränderungen in den Vereinen sichtbar und spürbar. Die Sportteams sowie das Vereinswesen im Allgemeinen stehen vor einer Herausforderung, die im Sinne alle Beteiligten gemeistert werden soll. Welche Rolle spielen dabei die TrainerInnen? Welchen Beitrag können die Eltern leisten? Und wie kann auch der Verein unterstützend mitwirken? Mit diesen und anderen Fragen setzten wir uns in dem Workshop "Interkulturelle Kompetenz im Sport" auseinander und suchen gemeinsam nach Lösungen, die eine gleichberechtigte Behandlung und aktive Teilhabe aller AkteurInnen fördern.

verstehen.komm! ist ein Bildungsangebot mit dem Ziel, Ihre Kompetenzen im Umgang mit kultureller Vielfalt zu erweitern.

Inhalte wie...

  • Daten und Fakten über die Geschichte der Migration in Österreich und international,
  • Begriffe und Definitionen - Ausländer oder Migrant? Anpassung oder Inklusion?: Von wem und worüber sprechen wir?,
  • Basisinformationen über die rechtliche und soziale Situation von MigrantInnen in Österrech
  • Wahrnehmung, Stereotype, Vorurteile,
  • Grundlagen der interkulturellen Kompetenzen und Kommunikation und
  • Berichte aus der Praxis

. . . unterstützen Sie bei:

  • der Reflexion eigener Erfahrungen
  • beim konstruktiven Umgang mit den Themen Migration - Integration - Inklusion
  • der Erarbeitung neuer Perspektiven

Methoden:

  • Vorträge
  • Spiele/Übungen
  • Filme
  • Gruppenarbeit
  • Diskussionen

ACHTUNG: Der Bereich Migration stellt eine komplexe und interdisziplinäre Materie dar. Bitte beachten Sie deswegen, dass kurze Seminare nur Grundinformationen und Inputs zum Selbststudium oder weiterer interner Auseinandersetzung mit dem Thema liefern können. Welche von diesen Themen und Methoden die Hauptinhalte eines Workshops sein können, hängt von den Wünschen der TeilnehmerInnen und ihren Bedürfnissen im Alltag ab.

 

Referenten:

... sind MitarbeiterInnen von migrare mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Migration und Integration, teilweise selbst mit Migrationshintergrund:

Vera Lujic-Kresnik

Cihangir Murat Özbilgin, BA

 

 

 

 

Wenn Ihr Verein Interesse an der Durchführung dieses Workshops für seine Mitglieder in den eigenen Klubräumlichkeiten hat, kontaktieren Sie Vereinscoaching-Leiter Raphael Oberndorfinger (oberndorfinger@ooefv.at).

fussballoesterreich.at Partner

. . .